Dienstag, 17. Dezember 2013

Der Strickerin kleine Helferlein


Also Noctua und ich auf dem Stoffmarkt in Freising waren, erzählte sie mir von ihren Plänen, diese Jahr wieder einen Adventskalender zu gestalten. Und ich hatte natürlich Lust, ein Türchen beizusteuern.

Es geht um die kleinen Helfer, die jede Strickerin kennt - Maschenmarkierer!
Ein super-schnelles Geschenk für die Wollsüchtigen unter uns.

Ihr braucht:


- Perlen eurer Wahl, am besten ein paar große, auffällige, und dazu kleine Rocailles als Zwischenperlen
- Quetschperlen
- 0,45 Schmuckdraht/Edelstahl Draht (der ist ummantelt, gibts z.B. hier bei ebay)
- Seitenschneider
- Zange

Kostenpunkt:
Wenn ihr wie ich eh einen großen Perlenvorrat habt, 0 €. Ansonsten ca. 5 - 6 €, aber der Draht reicht für sehr viele Maschenmarkier.

So geht's:
Zuerst schneidet ihr den Draht mit dem Seitenschneider in ca. 11 - 13 cm lange Stücke. Die Länge richtet sich nach der Größe der Perlen. Macht es lieber ein bisschen zu lang.
Ich schneide immer gleich so viele Stücke ab, wie ich Markierer werkeln möchte. In diesem Fall sind es vier.


Fädelt nun den Draht durch eine Quetschperle, so dass oben eine größere Schlaufe bleibt, und die unteren Enden etwa gleich lang sind.


Wenn die Position und die Größe der Schlaufe passen, presst ihr die Quetschperle mit der Zange zusammen.


Jetzt fädelt ihr die Perlen auf, wie ihr möchtet. Ich beginne immer mit einer kleinen Rocaille, danach kommt eine große Perle, nochmal eine Rocaille, eine große Perle und zum Abschluss nochmal eine Rocaille. Je nach Größe könnt ihr auch drei große Perlen auffädeln, oder auch die Rocailles dazwischen weg lassen. Ich empfehle euch aber aufgrund der des kleinen Durchmessers der Quetschperlen, zu Beginn und Ende immer eine Rocaille aufzufädeln, so können euch die großen Perlen nicht runterrutschen.


Die Perlen fixiert ihr nun mit einer zweiten Quetschperle.


 Den überflüssigen Draht schneidet ihr mit dem Seitenschneider ab.


Und schon seid ihr fertig!


Wenn ihr Fragen habt, dann könnt ihr sie gerne als Kommentar hinterlassen. Ansonsten würde ich mich freuen, wenn ihr beim Nacharbeiten auf meine Anleitung verweist.

Kommentare:

  1. Wie super! Ich wollte mir schon länger welche basteln, war mir aber nicht sicher, wie ich's am besten anstelle ^^ Vielen Dank für die schöne Anleitung :D

    AntwortenLöschen
  2. ich hab ne frage. wie funktionieren die?^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hängt die Helferlein auf die Stricknadeln und kann so z.B. die Maschen für einen Mustersatz markieren. Oder die Mitte in einem Tuch, oder Zu- oder Abnahmen, ohne jedes Mal die Maschen neu zählen zu müssen.

      Löschen